Aktuelle Produktion
Frau Müller muss weg

Benefizveranstaltung der Theaterwerkstatt Feldkirch

Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause konnte die Theaterwerkstatt Feldkirch im April 2022 endlich das beliebte Stück Frau Müller muss weg von Lutz Hübner auf die Bühne bringen. Nach fünf erfolgreichen Aufführungen unter der Regie von Oswald Wachter ergab sich am 20. Mai die Möglichkeit, das Stück im Rahmen einer Benefizveranstaltung im J.J. Endersaal in Mäder nochmals zu spielen. Der Reinerlös in Höhe von 1.000 € wurde zur Gänze dem Schulheim Mäder zur Verfügung gestellt.

Am 8. Juni wurde der Scheck an den Geschäftsführer des Schulheims, Hr. Mag. Arnt Buchwald, überreicht. Bei der anschließenden Führung durch das Haus konnten die Mitglieder der Theaterwerkstatt einen Eindruck vom Unterricht, den zahlreichen Therapieangeboten sowie der sehr wertvollen Arbeit, die vonseiten des Schulheims geleistet wird, gewinnen.

„Es hat uns sehr gefreut, dass wir unser Stück nochmals aufführen durften und wir damit die hervorragenden Leistungen des Schulheims Mäder unterstützen können. Es war eine tolle Erfahrung und wir bedanken uns beim Geschäftsführer und bei der Elternvertreterin des Schulheims Mäder für die gute und wertschätzende Zusammenarbeit“ meinte Regisseur Oswald Wachter abschließend.

Zum Stück

Die Eltern der 4b Klasse sind besorgt: Das Lernklima ist schlecht, die schriftlichen Noten sind schlecht und das nächste Zeugnis entscheidet, wer den Sprung ans Gymnasium schafft oder nicht. Alle sind sich einig, es muss gehandelt werden, denn schuld an der Misere ist einzig und allein die Klassenlehrerin. Deshalb muss Frau Müller weg!

Ein vielgespieltes und brandaktuelles Stück von Lutz Hübner über Turboeltern, Versagensängste und ein Lehrermobbing, das gründlich schief läuft.

Vollständige Informationen können Sie auch unserem Flyer entnehmen.

Mehr zu aktuellen Tätigkeiten kann man auch in diesem Interview und Portät zur Theaterwerkstatt nachlesen.